EXERGENE® – Technologie

Die EXERGENE® Technologie ist der entscheidende Ansatz, um eine sichere Trinkwasserhygiene und Energieeffizenz in Gebäuden zu vereinen.

Die Technologie ist aus einer Forschungsgemeinschaft hervorgegangen in der in Zusammenarbeit mit namhaften Instituten aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen die EXERGENE® entwickelt wurde. Die EXERGENE® Technologie basiert auf der Ultrafiltration (UF), wobei die Trinkwasserhygiene nahezu ohne zusätzliche Hilfsenergie in neuen und bestehenden Gebäuden sichergestellt werden kann, ohne wie bei herkömmlichen Verfahren im Übermaß thermische Energie zu verschwenden oder umweltschädliche Chemie einzusetzen.

Die Wasserqualität, die von den Versorgern geliefert wird, bleibt in ihrer Güte erhalten. Jedoch wird mit Hilfe der EXERGENE® Technologie die gesundheitsgefährdende Vermehrung von Legionellen und anderen pathogenen Keimen in der Trinkwasserinstallation von Gebäuden dauerhaft verhindert. Rückstände im Trinkwasser, wie lebende Bakterien, totes Zellmaterial und sonstige Partikel, werden rein mechanisch aus dem Trinkwasser entfernt.

Die EXERGENE® Technologie funktioniert unabhängig von der Wassertemperatur, so dass es möglich ist, das Temperaturniveau in Warmwasserinstallationen deutlich abzusenken und gleichzeitig eine höchst mögliche hygienische Sicherheit zu erzielen. Die Lösung zur temperaturunabhängigen Hygienisierung von Trinkwasser wurde im interdisziplinären Team erforscht und entwickelt, um die Energieeffizienz von technischen Versorgungssystemen in Gebäuden, Nah- und Fernwärmenetzen zu steigern. Sie umfasst neben der Filtrationstechnologie weitere technische und organisatorische Komponenten und wird daher von uns „Technologie der hygienisch flankierten Energieeffizienz (EXERGENE® Technologie)“ bezeichnet.